Schlacht bei Murten

Murten Ringmauern der Stadt Murten

Die Ringmauer wurde in mehreren Etappen und aus verschiedenen Materialien wie Kieselsteinen, Tuff und Sandstein gebaut. Die untersten 15 Lagen stammen aus der Zeit noch vor der Stadtgründung im 12. Jahrhundert.

Murten Die Schlacht bei Murten

Die „Murtener Schlacht“ steht als Symbol für die zupackende Eidgenossenschaft in ihrer jugendlichen Kraftentfaltung. Jugendlich war auch ihr Gegner, Karl der Kühne, der letzte Valois-Herzog von Burgund.

Murten Der Graf von Romont

Romont wurde seit den 1460er Jahren von Jakob von Savoyen (1450-1486) beherrscht, dem Grafen von Romont. In der Schlacht bei Murten kämpfte er auf Seiten Karl des Kühnen.

Murten Frontalangriff am Grünhag

Die Eidgenossen näherten sich am 22. Juni 1476 im Regen von Ulmiz her kommend durch den Wald. Zu Beginn ist die burgundische Artillerie beim Grünhag der eidgenössischen Vorhut gefährlich, doch die Erstürmung der Geschützstellungen leitet die Rückwärtsbewegung des burgundischen Heeres ein.

Murten Bodemünzi

Giovan Pietro Panigarola war der Vertreter Mailands bei Herzog Karl dem Kühnen. Der Diplomat erlebte auf dem Bodemünzi, wie Karl seinem Nachrichtendienst mit äusserstem Misstrauen begegnete. Die vorgefasste Meinung des Herzogs trug entscheidend zu seiner Niederlage bei.

Murten Rette sich, wer kann

Als der Widerstand der Burgunder am Grünhag gebrochen war, löste sich der innere Zusammenhalt des Burgunderheeres relativ rasch auf. Die Reiter flohen, verfolgt von der durch Österreicher und Lothringer verstärkten eidgenössischen Kavallerie.

Murten Ein Sieg ohne Fragezeichen

Murten war im doppelten Wortsinn ein Sieg ohne Fragezeichen: Für den Schlachtteilnehmer Petermann Etterlin war wichtig, dass Karl zum zweiten Mal unterlegen war. Mehr als drei Jahrhunderte danach sah George Gordon Noel Byron in Murten den Sieg der Eidgenossen als Parallele zum Sieg der Athener über den persischen Grosskönig bei Marathon.

Murten Der unerwartete Herzog

René II von Lothringen hatte sein Herzogtum 1473 geerbt. 1475 besetzte Karl der Kühne die lothringische Hauptstadt Nancy. Die Niederlage Karls bei Murten war die Voraussetzung für die Wiedergeburt Lothringens.

RESERVATION ONLINE
Ankunft
Abreise
 Erwachsene

Webcam

MURTEN - SCHLOSS

Info

Unsere Stadtrundgänge

Entdecken Sie Murten unter fachkundiger Leitung!
Mehr...

Unsere Top-Angebote

Entdecken Sie unsere Pauschalangebote!
Mehr...
Folgen Sie uns!

Powered by MySwitzerland.comPrivacy Statement

 

Favoriten